Heim | Themen | !zurück!


        
  Zur allg. Fotogalerie      Autoren


Georg Christoph Lichtenberg
(*01. Jul. 1742  /  †24. Feb. 1799)

Pseudonyme:
  Emmanuel Candidus
  Friedrich Eckard
  Conrad Photorin.

 X   Biografie 
 X   Aphorismen 
      Fabeln 
      Gedichte 
      Vermischtes 
      Zitate 



 Auf den Punkt gebracht: 
Katalog

Georg Christoph Lichtenberg war ein dt. Schriftsteller und Physiker. Lichtenberg ist mit Novalis einer der bekanntesten Schöpfer von Aphorismen.

Autoren der 'Empfindsamkeit':

  Matthias Claudius,
  Friedrich Gottlieb Klopstock,
  Georg Christoph Lichtenberg,
  Johann Heinrich Voß,
  Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf.


Literatur-Zeitgenossen (18. Jh.):

*1708 1754  Friedrich von Hagedorn
*1715 1769  Christian Fürchtegott Gellert
*1724 1803  Friedrich Gottlieb Klopstock
*1729 1781  Gotthold Ephraim Lessing
*1739 1791  Christian Schubart
*1733 1813  Christoph Martin Wieland
*1735 1787  Johann Karl August Musäus
*1740 1815  Matthias Claudius
*1742 1799  Georg Christoph Lichtenberg
*1744 1803  Johann Gottfried Herder
*1747 1794  Gottfried August Bürger
*1749 1832  Johann Wolfgang von Goethe
*1752 1796  Adolph Knigge
*1759 1805  Friedrich von Schiller
*1760 1826  Johann Peter Hebel
*1763 1825  Jean Paul
*1769 1860  Ernst Moritz Arndt
*1770 1843  Friedrich Hölderlin
*1772 1801  Novalis
*1773 1853  Ludwig Tieck
*1776 1822  E.T.A. Hoffmann
*1777 1811  Heinrich von Kleist
*1778 1842  Clemens Brentano
*1781 1831  Achim von Arnim
*1781 1838  Adelbert von Chamisso
*1785 1863  Jacob Grimm
*1786 1859  Wilhelm Grimm
*1786 1837  Carl Ludwig Börne
*1787 1862  Ludwig Uhland
*1788 1860  * Arthur Schopenhauer
*1788 1857  Joseph von Eichendorff
*1791 1872  Franz Grillparzer
*1796 1866  Friedrich Rückert
*1797 1848  Annette von Droste-Hülshoff
*1797 1856  Heinrich Heine
*1798 1874  Hoffmann (von Fallersleben)


*Markierte Begriffe zeigen Infos beim Darauffahren mit der Maus an!
Weitere Aphorismen:         Börne | Ebner-Eschenbach | Goethe | Heine | Jean Paul | Lichtenberg | Tucholsky
Thema Aphorismen: Georg Christoph Lichtenberg
Bücher: "Eine seltsamere Ware, als Bücher, gibt es wohl schwerlich in der Welt. Von Leuten gedruckt, die sie nicht verstehen; von Leuten verkauft, die sie nicht verstehen; gebunden, rezensiert und gelesen von Leuten, die sie nicht verstehen; und nun gar geschrieben von Leuten, die sie nicht verstehen."

"Ein sicheres Zeichen von einem guten Buch ist, wenn es einem immer besser gefällt, je älter man wird."
Gesundheit: "Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit."
Lernen: "Man sollte sich nicht schlafen legen, ohne sagen zu können, dass man an diesem Tag etwas gelernt hat."
Meinung: "Nichts kann mehr zu einer Seelenruhe beitragen, als wenn man gar keine Meinung hat."
Menschen: "Leute, die niemals Zeit haben, tun am wenigsten."

"Wir leben in einer Welt, worin ein Narr viele Narren, aber ein weiser Mann nur wenige Weise macht."
Religion: "Ist es nicht sonderbar, dass die Menschen so gerne für die Religion fechten, und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

"Dass in den Kirchen gepredigt wird macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig."

"Mit der christlichen Religion lässt sich Staat machen, aber wahrlich mit den Christen sehr wenig."
XYZ-Sonstiges: "Wer etwas Großes will, der muss sich zu beschränken wissen."

"Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen."

"Wie geht es, fragte ein Blinder einen Lahmen; Wie Sie sehen, war die Antwort."














 

Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)