Themen | !zurück!

 Rezensionen: 


   Brockhaus, Duden, Meyer, Harenberg, rororo, dtv ...:

Biografien | Flora & Fauna & Mineralien | Fotografie | Geschichte |
Kunst | Lexika | Mathematik | Naturwissenschaften | Religion |
Philosophie | Psychologie | Soziales | Sprache | Wirtschaft


Digitale Bibliothek:              (Allg. Beschreibung des Digibib-Systems)

Allg. Lexika | Geschichte/Politik | Mythologie & Aberglaube | Philosophie |
Naturwissenschaften | Religion | Sprache | Weiteres | MP3: Musik


Sprache:
Wörterbücher:
DB: 040  Adelung: 'Wörterbuch der hochd. Mundart' (1793-1801)
DB: 084  'Wörterbuch Synonyme'

Spez. Lexika:
DB: 009  Killy: 'Literaturlexikon'
DB: 034  Metzler: 'Lexikon Sprache'
DB: 042  Röhrich: 'Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten'

Prosa etc.:
DB: 089  'Die Bibliothek der Weltliteratur'
DB: 111  Uther: 'Merkwürdige Literatur'
DB: 125  DVD 'Deutsche Literatur von Luther bis Tucholsky'
             (600.000! Seiten: 2.900 Werke! + 23.000! Märchen und Sagen ...)

Märchen:
DB: 090  Scherf: 'Märchenlexikon'
DB: 080  Uther: 'Dt. Märchen und Sagen'  (24.000!)
DB: 110  Uther: 'Europäische Märchen und Sagen'  (7.000!)
DB: 157  Uther: 'Märchen der Welt'  (über 30.000!)

Lyrik:
DB: 075  'Deutsche Lyrik von Luther bis Rilke'  (53.000!)

Sonstiges:
DB: 102  'Deutsche Autobiographien' (1690-1930)
DB: 112  'Atlas Deutsche Sprache'
DB: 153  Schlosser: 'Atlas Deutsche Literatur'
DB: 124  Kunze: 'Atlas Namenkunde'
DB: 147  Frenzel: 'Daten deutscher Dichtung'


Deutsche Märchen und Sagen (Hrsg.: Hans-Jörg Uther) (CD) DB: 080

In dieser 'märchenhaften' CD von Digibib werden:

  • für Windows und Macintosh (und sehr bescheidenen Hardwareanforderungen)
  • 24.000 dt. Märchen, Sagen und Legenden
  • eine Bibliographie zur Märchenforschung (allg.) mit 23.000 Titeln
  • als Volltextversion
geliefert.

Folgende Sammlungen von dt.-sprachigen Märchen und Sagen (von 1900-1920) sind enthalten:
*Darunter sogar die berühmte Erstausgabe der "Kinder- und Hausmärchen" der Gebrüder Grimm (von 1812/15)!

  • Aurbacher-Jugend
    [Aurbacher, Ludwig:] Ein Büchlein für die Jugend. Enthaltend die Legende von Placidus und seiner Familie [ ...], Stuttgart/Tübingen/München, 1834.
  • Aurbacher-Volksbüchlein
    [Aurbacher, Ludwig:] Ein Volksbüchlein. Enthaltend: Die Geschichte des ewigen Juden [ ...]. Aus dem Nachlaß verm. und m. e. Nachw. ed. Joseph Sarreiter, Leipzig: Reclam, [um 1878/79].
  • Baader-Sagen 1
    Baader, Bernhard: Volkssagen aus dem Lande Baden und den angrenzenden Gegenden. Karlsruhe: Verlag der Herderschen Buchhandlung, 1851.
  • Baader-Sagen 2
    Baader, Bernhard: Neugesammelte Volkssagen aus dem Lande Baden und den angrenzenden Gegenden.
  • Bartsch-Sagen
    Bartsch, Karl: Sagen, Märchen und Gebräuche aus Meklenburg 1–2. Wien: Braumüller, 1879/80.
  • Bechstein-Sagen
    Bechstein, Ludwig: Deutsches Sagenbuch. [Leipzig: Georg Wigand, 1853]. ed. Karl Martin Schiller. Meersburg/Leipzig: Hendel, 1930.
  • Bechstein-SM
    Ludwig Bechstein: Sämtliche Märchen. Mit Anmerkungen und einem Nachwort von Walter Scherf, München: Winkler, 1971.
  • Birlinger/Buck-Sagen
    Birlinger, Anton / Buck, M. R.: Sagen, Märchen und Aberglauben (Volksthümliches aus Schwaben 1). Freiburg im Breisgau: Herdersche Verlagshandlung, 1861.
  • Birlinger-Sitten
    Birlinger, Anton: Sitten und Gebräuche (Volksthümliches aus Schwaben 2). Freiburg im Breisgau: Herdersche Verlagshandlung, 1862.
  • Busch-Welt
    Busch, Wilhelm: Ut ôler Welt. Volksmärchen, Sagen, Volkslieder und Reime. ed. Otto Nöldeke. München: Lothar Joachim Verlag, 1910.
  • Büsching-Sagen
    Büsching, Johann Gustav: Volks-Sagen, Märchen und Legenden. Leipzig: Reclam, 1812.
  • Colshorn-Märchen
    Colshorn, Carl und Theodor: Märchen und Sagen. Hannover: Rümpler, 1854.
  • Gottschalck-Sagen
    Gottschalck, Friedrich: Die Sagen und Volksmährchen der Deutschen 1 [mehr nicht erschienen]. Halle: Hemmerde und Schwetschke, 1814.
  • Grässe-Preußen
    Grässe, Johann Georg Theodor: Sagenbuch des Preußischen Staates 1–2. Glogau: Carl Flemming, 1868/71.
  • Gräße-Sachsen
    Gräße, Johann Georg Theodor: Der Sagenschatz des Königreichs Sachsen. 2. Aufl., Dresden:
  • Grimm, A.-Kindermärchen
    Grimm, Albert Ludewig: Kindermährchen. Heidelberg: Mohr und Zimmer, [1809].
  • Grimm, A.-Märchenbuch
    Grimm, Albert Ludewig: Lina's Mährchenbuch 1–2. 2. Aufl., Grimma: Gebhardt, 1837.
  • Grimm-KHM
    Brüder Grimm: Kinder- und Hausmärchen. Berlin: Realschulbuchhandlung, 1812/15.
  • Grimm-Märchen
    Kinder- und Hausmärchen. Gesammelt durch die Brüder Grimm, München: Winkler, 1977.
  • Grimm-Sagen
    Brüder Grimm: Deutsche Sagen. Zwei Bände in einem Band. Vollständige Ausgabe nach dem Text der dritten Auflage von 1891, mit der Vorrede der Brüder Grimm zur ersten Auflage 1816 und 1818 und mit einer Vorbemerkung von Hermann Grimm. Nachwort von Lutz Röhrich, München: Winkler, [1965].
  • Jahn-Märchen
    Jahn, Ulrich: Volksmärchen aus Pommern und Rügen l. Norden/Leipzig: Diedr. Soltau's Verlag, 1891.
  • Jahn-Schwänke
    Jahn, Ulrich: Schwänke und Schnurren aus Bauern Mund. Berlin: Mayer & Müller, [1890].
  • Kuhn-MS
    Kuhn, Adalbert: Märkische Sagen und Märchen nebst einem Anhange von Gebräuchen und Aberglauben. Berlin: Reimer, 1843.
  • Kuhn-NdS
    Kuhn, Adalbert/Schwartz, W.: Norddeutsche Sagen, Märchen und Gebräuche aus Meklenburg, Pommern, der Mark, Sachsen, Thüringen, Braunschweig, Hannover, Oldenburg und Westfalen. Leipzig: Brockhaus, 1848.
  • Kuhn-WS
    Kuhn, Adalbert: Sagen, Gebräuche und Märchen aus Westfalen und einigen andern, besonders den angrenzenden Gegenden Norddeutschlands 1–2. Leipzig: Brockhaus, 1859.
  • Lehnert-Märchen
    Lehnert, Johann Heinrich: Mährchenkranz für Kinder, der erheiternden Unterhaltung besonders im Familienkreise geweiht. Berlin: Hasselberg, [1829].
  • Löhr-Märchen
    Löhr, J[ohann] A[ndreas] C[hristian]: Das Buch der Maehrchen für Kindheit und Jugend, nebst etzlichen Schnaken und Schnurren, anmuthig und lehrhaftig [1–]2. Leipzig: Gerhard Fleischer d. Jüng., [ca. 1819/20].
  • Lyncker-Sagen
    Lyncker, Karl: Deutsche Sagen und Sitten in hessischen Gauen. Kassel: Verlag von Oswald Bertram, 1854.
  • Meier-Märchen
    Meier, Ernst: Deutsche Volksmärchen aus Schwaben. Stuttgart: C. P. Scheitlins Verlagshandlung, 1852.
  • Müllenhoff-Sagen
    Müllenhoff, Karl: Sagen, Märchen und Lieder der Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg. Kiel: Schwerssche Buchhandlung, 1845.
  • Musäus-Märchen
    J.K.A. Musäus: Volksmärchen der Deutschen. Nach dem Text der Erstausgabe von 1782–1786. Mit einem Nachwort und Anmerkungen von Norbert Miller, München: Winkler, 1976.
  • Naubert-Volksmärchen
    Naubert, Benedicte: Volksmährchen der Deutschen. Neue Ausgabe 1–4. Leipzig: Verlag von Gebhard und Reisland, 1840.
  • Otmar-Sagen
    Otmar [d.i. Johann Carl Christoph Nachtigal]: Volcks-Sagen. Bremen: Friedrich Wilmans, 1800.
  • Pröhle-Harz
    Pröhle, Heinrich: Harzsagen, zum Teil in der Mundart der Gebirgsbewohner. 2. Aufl., Leipzig: Mendelssohn, 1886.
  • Pröhle-Jugend
    Pröhle, Heinrich: Märchen für die Jugend. Halle: Buchhandlung des Waisenhauses, 1854.
  • Pröhle-Märchen
    Pröhle, Heinrich: Kinder- und Volksmärchen. Leipzig: Avenarius und Mendelsohn, 1853.
  • Pröhle-Rheinland
    Pröhle, Heinrich: Rheinlands schönste Sagen und Geschichten. Für die Jugend. Berlin: Tonger & Greven, 1886.
  • Pröhle-Unterharz
    Pröhle, Heinrich: Unterharzische Sagen. Aschersleben: Fokke, 1856.
  • Schambach-Sagen
    Schambach, Georg/Müller, Wilhelm: Niedersächsische Sagen und Märchen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1855.
  • Schönwerth-Sagen
    Schönwerth, Fr[anz]: Aus der Oberpfalz. Sitten und Sagen 1–3, Augsburg: Rieger, 1857/58/59.
  • Schöppner-Sagen
    Schöppner, Alexander: Sagenbuch der Bayer. Lande 1–3. München: Rieger 1852/52/53.
  • Sommer-Sagen
    Sommer, Emil: Sagen, Märchen und Gebräuche aus Sachsen und Thüringen 1. Halle: Anton, 1846 [mehr nicht erschienen].
  • Spiegel-Märchen
    Spiegel, K[arl]: Märchen aus Bayern. Wissenschaftliche Beilage zum Jahresbericht des Vereins für bayerische Volkskunde und Mundartforschung in Würzburg [e.V.] auf das Jahr 1914, Würzburg: Selbstverlag des Vereins für bayerische Volkskunde [ ...], 1914.
  • Stahl-Märchen
    Stahl, Karoline: Fabeln, Mährchen und Erzählungen für Kinder. 2. Aufl. Nürnberg: Friedrich Campe, 1821.
  • Strackerjan-Sagen
    Strackerjan, L[udwig]: Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg 1-2. ed. K. Willoh., 2. Aufl., Oldenburg: Stalling, 1909.
  • Temme-Altmark
    Temme, J[odocus] D[eodatus] H[ubertus]: Die Volkssagen der Altmark. Mit e. Anhange von Sagen aus den übrigen Marken und aus dem Magdeburgischen. Berlin: Nicolai, 1839.
  • Temme-Pommern
    Temme, J[odocus] D[eodatus] H[ubertus]: Die Volkssagen von Pommern und Rügen. Berlin: Nicolai, 1840.
  • Wolf-Märchen
    Wolf, Johann Wilhelm: Deutsche Hausmärchen. Göttingen: Dieterichsche Buchhandlung/Leipzig: Vogel, 1851.
Viel Spaß macht es auch, wenn man die verschiedenen Versionen eines dt. Märchens einmal miteinander vergleicht. Etwa die 'Aschenputtel/brödel-Versionen' der Märchensammler: Grimm und Bechstein.

Dazu empfehlen wir 'natürlich' auch die die Digibib-Sammlung: Uther: 'Europäische Märchen und Sagen' (DB: 110). u. a. deshalb, weil einige 'unserer' Märchen europäische Wurzeln haben! Siehe dazu z. B.: Perrault (Frankreich)!

Mit den Mitteln der Digibib-Suchsoftware lassen sich (auch für diese CD) sehr schöne Ergebnisse erzielen. z. B.:

Suchbegriff:  "Es &war &einmal"  // (Mit immerhin: 1.509! Fundstellen).

Suchbegriff:  "Hexe"  // (Mit immerhin: 1.303! Fundstellen).

Auch hier ein toller Preis, wenn man/frau dazu die Möglichkeiten des Digibib-Systems auch noch ausgiebig nutzt!

Kritik: Leider fehlen die Märchen von Wilhelm Hauff. Die finden Sie aber auf der Digibib-DVD: 'Deutsche Literatur von Luther bis Tucholsky'.

* Wir beziehen uns hier auf den Softwarestand der Digibib Vers. 4.x (vom: Aug.2005).

Directmedia Publishing GmbH
'Deutsche Märchen und Sagen' // (Digibib: 080)
ISBN 3-89853-480-4

45,00 € [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 06. Okt. 2005

Europäische Märchen und Sagen (Hrsg.: Hans-Jörg Uther) (CD) DB: 110

In dieser ebenfalls 'märchenhaften' CD von Digibib werden:

  • für Windows und Macintosh (und sehr bescheidenen Hardwareanforderungen)
  • 7.000 europäische Märchen, Sagen und Legenden (aus 50 Sprachregionen!)
  • eine Bibliographie zur Märchenforschung (allg.) mit 23.000 Titeln
  • als Volltextversion
geliefert.

Folgende Sammlungen von europäischen Märchen und Sagen (von: xxx) sind enthalten:
  • Balkanmärchen.
    [Leskien, August]
    Jena: Eugen Diederichs, 1915.
  • Albanische Märchen.
    [Meyer, Gustav]:
    In: Archiv für Litteraturgeschichte, 12 (1884) 92–148.
  • Albanesische Märchen und Schwänke.
    [Jarník, J. U.]:
    In: Zeitschrift für Volkskunde in Sage und Mär [ ...] 2 (1890) 264–269, 345–349, 421–424; 3 (1891) 184, 218–220, 264f., 296–297, 4 (1892) 302–304, Leipzig: Frankenstein und Wagner.
  • Kinder- und Hausmärchen aus Süddeutschland.
    Zingerle, Ignaz und Joseph:
    Mit einer Einleitung von J. W. Wolf, (Regensburg 1854) Nachdruck München: Borowsky, 1980.
  • Die Volkssagen, Mährchen und Legenden des Kaiserstaates Oesterreich.
    Bechstein, Ludwig:
    1. Band, Leipzig: B. Polet, 1840.
  • Kinder- und Hausmärchen aus Tirol.
    Zingerle, Ignaz Vinc. und Josef:
    Herausgegeben von Ignaz Vinc. von Zingerle. Innsbruck: Schwick, 1911.
  • Baskisch-Schwänke
    Blümml, Emil Karl:
    Schnurren und Schwänke des französischen Bauernvolkes. Leipzig: Deutsche Verlagsaktiengesellschaft, 1906.
  • Bosnische Volksmärchen
    Preindlsberger-Mrazovic, Milena:
    Innsbruck: A. Edlinger, 1905.
  • Kinder- und Hausmärchen aus der Schweiz
    Sutermeister, Otto:
    Aarau: H.R. Sauerländer, 1869.
  • Sagen aus Uri.
    Müller, Josef:
    Bd. 1–2 ed.
    Hanns Bächtold-Stäubli; Bd. 3 ed. Robert Wildhaber. Basel: G. Krebs, 1926, 1929, 1945.
  • Zwei böhmische Märchen.
    Tille, Václav:
    In: Zeitschrift für Volkskunde in Sage und Mär [ ...] 2 (1890) 67–70, 107–115, Leipzig: Frankenstein und Wagner.
  • Ein Charakterbild der Böhmen, Mährer und Slowaken in ihren Märchen, Sagen, Geschichten, Volksgesängen und Sprüchwörtern.
    Wenzig, Joseph:
    Westslawischer Märchenschatz. Leipzig: Lorck 1857.
  • Kinder- und Hausmärchen.
    Gesammelt durch die Brüder Grimm, München: Winkler, 1977.
  • Kinder und Hausmärchen,
    gesammelt durch die Brüder Grimm. Dritter Band. Dritte Auflage. Göttingen: Dieterich, 1856.
  • Nordische Volksmärchen.
    Stroebe, Klara:
    1: Dänemark-Schweden, Jena: Eugen Diederichs, 1915.
  • Dänische Volksmärchen.
    Grundtvig, Svend:
    Nach bisher ungedruckten Quellen erzählt von Svend Grundtvig. Uebersetzt von Willibald Leo. Leipzig: Joh. Barth, 1878; Dänische Volksmärchen 2. Nach bisher ungedruckten Quellen erzählt von Svend Grundtvig. Uebersetzt von Adolf Strodtmann. Leipzig: Joh. Barth, 1879.
  • Ehstnische Märchen.
    Kreutzwald, Friedrich Reinhold:
    Aus dem Ehstnischen übertragen von Ferdinand Löwe. Halle: Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, 1869.
  • Der Graf Lucanor.
    Don Juan Manuel: Übertragen von Joseph von Eichendorff. Hrsg. von Hans-Heinrich Reuter. Leipzig: Insel, 1961.
  • Spanische Volkslieder und Volksreime; Spanische Volks- und Kindermärchen; Einfache Blüthen religiöser Poesie.
    Caballero, Fernan:
    Nach den von Fernan Caballero gesammelten Originalen ins Deutsche übertragen von Wilhelm Hosäus. Paderborn: Ferdinand Schöningh, 1862.
  • Finnische und estnische Volksmärchen.
    Löwis of Menar, August von: Jena: Eugen Diederichs, 1922.
  • Deutsche Märchen und Sagen.
    Wolf, Johann Wilhelm: Leipzig: Brockhaus, 1845.
  • Færöerische Märchen und Sagen.
    Jiriczek, Otto L.: In: Zeitschrift für Volkskunde 2 (1892) 1–24, 142–165, Berlin: A. Asher &Co..
  • Der Lappenkorb von Gabe Schneider aus Westfrisland, mit Zuthaten aus Nord-Frisland.
    Clement, Knut Jungbohn: Bearbeitet und hrsg. von –. Leipzig: 1846.
  • Friesisch-Vermischtes
    Der Abschnitt enthält Texte aus Friesland, deren Quellen jeweils unterhalb des Textes vermerkt sind.
  • Französische Feenmärchen des 18. Jahrhunderts.
    Hammer, Klaus (ed.): Berlin: Rütten &Löning, 1969.
  • Französische Volksmärchen.
    Tegethoff, Ernst: 2 Bände. Jena: Eugen Diederichs, 1923.
  • Für die deutsche Jugend bearbeitet
    Kellner, Anna: Englische Märchen. , Wien, Leipzig, Berlin, Stuttgart: Verlag der »Wiener Mode«, [1898].
  • Märchen, Schwänke und Fabeln.
    Tegethoff, Ernst: Märchen, Schwänke und Fabeln. München 1925.
  • Ein Herbst in Wales. Land und Leute, Märchen und Lieder.
    Rodenberg, Julius: Hannover: Rümpler, 1857.
  • Griechische und Albanesische Märchen.
    Hahn, J[ohann] G[eorg] v[on]: 1–2. München/Berlin: Georg Müller, 1918.
  • Griechische Märchen, Sagen und Volkslieder.
    Schmidt, Bernhard: Leipzig: Teubner, 1877. (Nachdruck Hildesheim/New York: Olms, 1978).
  • Ungarische Volksmärchen.
    Sklarek, Elisabet: Einl. A. Schullerus. Leipzig: Dieterich 1901.
  • Ungarische Volksmärchen. Neue Folge.
    Róna-Sklarek, Elisabet: Leipzig: Dieterich 1909.
  • Irische Elfenmärchen.
    Croker, Thomas Crofton: Übersetzt von den Brüdern Grimm. Frankfurt am Main: Insel Verlag, 1966.
  • Isländische Märchen. Aus den Originalquellen übertragen.
    Poestion, Jos. Cal.: Wien: Carl Gerolds Sohn, 1884.
  • Italienische Volksmärchen.
    Heyse, Paul: München: I.F. Lehmann, 1914.
  • Märchen und Sagen aus Wälschtirol.
    Schneller, Christian: Ein Beitrag zur deutschen Sagenkunde. Innsbruck: Wagner 1867 (Nachdruck HildesheimNew York: Olms 1976).
  • Sicilianische Märchen.
    Gonzenbach, Laura: Aus dem Volksmund gesammelt von Laura Gonzenbach. Mit Anmerkungen Reinhold Köhler's und einer Einleitung herausgegeben von Otto Hartwig, Bände 1–2. Leipzig: Engelmann 1870.
  • Unter den Olivenbäumen. Süditalienische Volksmärchen.
    Kaden, Waldemar: Nacherzählt von Waldemar Kaden. Leipzig: Brockhaus 1880.
  • Volksmärchen aus Venetien.
    Widter, Georg/Wolf, Adam: Mit Anmerkungen von Reinhold Köhler. In: Jahrbuch für Romanische und Englische Literatur 8 (Leipzig: 1866) 3ff.
  • Märchen und Sagen der deutschen Juden.
    In: Mitteilungen der Gesellschaft für jüdische Volkskunde, unter Mitwirkung hervorragender Gelehrter herausgegeben von M. Grunewald, Heft 2 (1898) 1–36, 63–76.
  • Sagen polnischer Juden.
    Eliasberg, Alexander: Ausgewählt und übertragen von Alexander Eliasberg. München: Georg Müller, 1916.
  • Märchen aus Mallorca. (Katalonien-Märchen ).
    Erzherzog Ludwig Salvator: Würzburg, Leipzig: Verlag der Kaiserlichen und Königlichen Hofbuchhandlung von Leo Woerl, 1896.
  • Keltische Volkserzählungen.
    Brusot, M.: HalleSaale: Otto Hendel, 1908.
  • Lappländische Märchen.
    Liebrecht, Felix: In: Germania 15, Wien 1870.
  • Lappländische Märchen, Volkssagen, Räthsel und Sprichwörter.
    Poestion, J. C.: Mit Beiträgen von Felix Liebrecht. Wien: Verlag von Carl Gerolds Sohn, 1886.
  • Litauische Volkslieder und Märchen.
    Leskien, August/Brugman, K.: Aus dem preussischen und dem russischen Litauen. Straßburg: Karl J. Trübner, 1882.
  • Sagenschatz des Luxemburger Landes.
    Gredt, Nikolaus: 1. Neudruck Esch-Alzette: Kremer-Muller &Cie, 1963.
  • Der Hodscha Nasreddin.
    Wesselski, Albert (ed.): Türkische, arabische, berberische, maltesische, sizilianische, kalabrische, kroatische, serbische und griechische Märlein und Schwänke. Bd. 2. Weimar: Alexander Duncker, 1911.
  • Naturgeschichtliche Märchen.
    Dähnhardt, Oskar: 7. Aufl. Leipzig/Berlin: 1925.
  • Niederländische Sagen.
    Wolf, Johann Wilhelm: Leipzig: Brockhaus, 1843.
  • Der Schwank vom Zeichendisput in Litauen und Holland.
    Caland, Wilhelm/Bolte, Johannes: In: Zeitschrift für Volkskunde 24 (1914) 88–90.
  • Norwegische Volksmärchen.
    Asbjørnsen, P. [C.]/Moe, J.: 1–2. Deutsch von F. Bresemann. Berlin: Hans Bondy, [1908].
  • Nordische Volksmärchen.
    Stroebe, Klara: 2: Norwegen. Jena: Eugen Diederichs, 1922.
  • Volkssagen und Märchen aus Polen von K. W. Woycicki.
    Auf Grund der Übertragung von [Friedrich Heinrich] Levestam neu bearbeitet und herausgegeben von Karl Rotter. Breslau: Verlag von Priebatschs Buchhandlung, 1920.
  • Sagen aus Kujawien.
    Knoop, Otto: In: Zeitschrift für Volkskunde 15 (1905) 102–105, Berlin: A. Asher &Co.; 16 (1906) 96–100, Berlin: Behrend &Co. (vorm. A. Asher &Co.); 26 (1916) 204–208, Berlin: Behrend &Co.
  • Aberglauben aus Masuren.
    Toeppen, M.: , mit einem Anhange, enthaltend: Masurische Sagen und Mährchen. Danzig: Th. Bertling, 1867.
  • Contos tradicionaes do povo portuguez.
    Braga, T.: [I:] Contos de fadas – Cassos e facecia – Notas comparativas. 2. Auflage, Lisboa 1914. Teilübersetzung mit freundlicher Genehmigung von: Enzyklopädie des Märchens, Arbeitsstelle der Akademie der Wissenschaften, Göttingen.
  • Volksthümliches aus Graubünden.
    Jecklin, Dietrich: 3 Teile, Zürich 1874, Chur 1876, Chur 1878 (Nachdruck Zürich: Olms, 1986).
  • Beiträge aus der Bukowina.
    Waldburg, R. O.: In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde 1 (1853) 178–185, Göttingen: Verlag der Dieterichschen Buchhandlung.
  • Rumänische Volkserzählungen aus dem Banat.
    Schott, Arthur und Albert: ed. Rolf Wilhelm Brednich/Ion Talos. Bukarest: Kriterion, 1975.
  • Rumänische Volksmärchen aus dem mittleren Harbachtal.
    Schullerus, Pauline: Neuausgabe besorgt von Rolf Wilhelm Brednich/Ion Talos. Bukarest: Kriterion 1977.
  • Ein Märchen aus der Bukowina.
    Staufe, L. A.: In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde 2 (1855) 389–400, Göttingen: Verlag der Dieterichschen Buchhandlung.
  • Romanische Märchen aus der Bukowina.
    Staufe, L. A.: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde 1 (1853) 42–50, 469–472, Göttingen: Verlag der Dieterichschen Buchhandlung.
  • Volksmärchen aus der Bukowina.
    Staufe, L. A.: In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde 2 (1855) 197–212, Göttingen: Verlag der Dieterichschen Buchhandlung.
  • Zwei Märchen aus der Bukowina.
    Waldburg, R. O.: In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde 1 (1853) 358–362, Göttingen: Verlag der Dieterichschen Buchhandlung.
  • Russische Volksmärchen.
    Löwis of Menar, August von: Jena: Eugen Diederichs, 1927.
  • Russische Volksmärchen.
    Afanaßjew, A. N.: Neue Folge. Deutsch von Anna Meyer. Wien: Ludwig, 1910.
  • Nordische Volksmärchen.
    Stroebe, Clara: 1 Teil: Dänemark/Schweden. Übersetzt von Klara Stroebe, Jena: Eugen Diederichs, 1915.
  • Schwedische Volkssagen und Märchen
    Hyltén-Cavallius, Gunnar/Stephens, George: . Deutsch von Carl Oberleitner. Wien: Haas, 1848.
  • Deutsche Volksmärchen aus dem Sachsenlande in Siebenbürgen.
    Haltrich, Josef: Dritte, vermehrte Auflage. Wien: Verlag von Carl Graeser 1882.
  • Westslawischer Märchenschatz.
    Wenzig, Joseph: Ein Charakterbild der Böhmen, Mährer und Slowaken in ihren Märchen, Sagen, Geschichten, Volksgesängen und Sprüchwörtern. Leipzig: Lorck 1857.
  • Sorbisch-Märchen, Wendisches Volksthum in Sage, Brauch und Sitte.
    Schulenburg, Willibald von: Berlin: Nicolai, 1882.
  • Volksmärchen der Serben.
    Karadzic, Vuk Stephanovic: Gesammelt und aufgezeichnet von Wuk Stephanowitsch Karadschitsch. Ins Deutsche übersetzt von Wilhelmine Karadschitsch. Mit einer Vorrede von Jacob Grimm. Nebst einem Anhang von mehr als 1000 Serbischen Sprichwörtern. Berlin: Reimer, 1854.
  • Syrjänische Volksdichtung.
    Wichmann, Yrjö: Helsinki 1916.
  • Volksdichtung und Volksbräuche der Tscheremissen.
    Wichmann, Yrjö: Helsinki: Suomalais-Ugrilainen Seura, 1931.
  • Ruthenische Märchen und Mythen aus der Bukowina.
    Kaindl, Raimund Friedrich: In: Zeitschrift für Volkskunde 9 (1899) 401–420, Berlin: A. Asher &Co.
  • Wallonen-Sagen, Sagen, Geschichten, Legenden und Märchen aus der Provinz Luxemburg.
    Warker, N.: Wintergrün. Arlon: Willems, 1889/90.
  • Wotjakische Sprachproben, Sprichwörter, Rätsel, Märchen, Sagen und Erzählungen.
    Wichmann, Yrjö: Helsingfors: 1893/1901.
Viel Spaß macht es auch, wenn man die verschiedenen Versionen eines Märchens einmal miteinander vergleicht.

Dazu empfehlen wir 'natürlich' auch die Digibib-Sammlung: Uther: 'Dt. Märchen und Sagen' (DB: 080).

Fernan Caballero "Spanische Volkslieder und Volksreime".
Spanische Volks- und Kindermärchen. Europäische Märchen und Sagen

Juan Holgado und Frau Tod.

Meine Herren! Ihr sollt wissen, daß es einmal einen Mann gab, der Juan Holgado hieß. Sein Name paßte ihm aber sehr schlecht,2 denn da er arm war, besaß er Morgens und Abends nur drei Pfennige Hunger und drei Pfennige Mangel.
Eines Tages sagte Juan Holgado zu seiner Frau: »Unsere Kinder sind eine Rotte Freßmäuler, und im Stande, das Brot sammt dem Ofen, wo es bäckt, zu verschlingen. Ich möchte wohl einmal einen Hasen essen, aber ohne diese Raubvögel, die mir den Bissen aus dem Munde nehmen.«

Seine Frau, die herzensgut war, verkaufte ein Dutzend Eier, die ihre Hühner gelegt hatten, und kaufte einen Hasen, bereitete ihn zu, und sagte am andern Morgen zu ihrem Manne: »Dort im Topfe steht ein Hase für Dich und daneben liegt Brot: gehe auf's Feld, verzehre ihn und laß ihn Dir gut bekommen.« Juan Holgado war nicht taub, er nahm den Topf und das Brot und begab sich damit fort.

[Spanien: Fernan Caballero: Spanische Volkslieder und Volksreime. Spanische Volks- und Kindermärchen. Europäische Märchen und Sagen, S. 27391 (vgl. ES-VuK, S. 147-148)]

Gesellschaft für jüdische Volkskunde "Märchen und Sagen der deutschen Juden"

Die Sabbatfeier.

Drei Freunde gingen einst über Land, und sie hatten noch keine Herberge erreicht, als sie der Sabbat überraschte. Zwei von ihnen zogen aus Furcht vor den wilden Tieren und vor Räubern weiter. Nur der dritte scheute sich, die Sabbatruhe zu entweihen. Er schlug sein Zelt auf und bereitete das Sabbatmahl.

Da kam ein ungeheurer Bär in das Zelt, that aber dem Frommen nichts und frass, was er ihm reichte. In der Nacht behütete der Bär den Schlaf seines Wirtes und auch am nächsten Tage teilten sie sich in die Mahlzeiten. Erst nach Sabbatausgang zogen sie gemeinsam weiter.

Gar bald hatten sie die beiden anderen Wanderer eingeholt, und kaum war der Bär ihrer ansichtig geworden, da zerriss er sie in Stücke. Hierauf begegneten sie einer Räuberbande. Doch als der Fromme sagte, er komme vom Hofe des Königs und der Bär sei ihm zur Begleitung mitgegeben worden2, da beschenkten ihn die Räuber reichlich und baten ihn, sie ja nicht dem Könige zu verraten. Der Bär verliess ihn aber nicht eher, als bis er glücklich wieder zu Hause angelangt war.
Deshalb soll ein jeder den Sabbat halten in acht, So wird Gott3 vor ihm halten die Wacht. Der kann euch doch wohl beschirmen vor Räubern und wilden Tieren, Wie ihr in dieser Geschichte wohl konntet merken und spüren. D'rum lasst euch ja nicht verführen!


[Jiddisch: Gesellschaft für jüdische Volkskunde: Märchen und Sagen der deutschen Juden. Europäische Märchen und Sagen, S. 12091 (vgl. Jiddisch-MuS, S. 25)]

Auch hier ein toller Preis, wenn man/frau dazu die Möglichkeiten des Digibib-Systems auch noch ausgiebig nutzt!

Kritik:

* Wir beziehen uns hier auf den Softwarestand der Digibib Vers. 4.x (vom: Sep.2005).

Directmedia Publishing GmbH
'Europäische Märchen und Sagen' // (Digibib: 110)
ISBN 3-89853-510-x

45,00 € [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 02. Nov. 2005

Märchen der Welt (Hrsg.: Hans-Jörg Uther) (CD) DB: 157

In dieser ebenfalls 'märchenhaften' CD von Digibib werden:

  • für Windows und Macintosh (und sehr bescheidenen Hardwareanforderungen)
  • über 30.000 Märchen, Sagen und Legenden (aus der ganzen Welt!)
  • als Volltextversion
geliefert.

Folgende Sammlungen von Märchen und Sagen sind enthalten:
    Afrika
  • Ostafrika
  • Ägypten
  • Tunesien
    Amerika
  • Nordamerika
  • Südamerika
  • Chile
    Asien
  • Aramäer
  • Armenien
  • Birma
  • China
  • Indien
  • Japan
  • Kalmücken
  • Kaukasus
  • Korea
  • Kurden
  • Mongolei
  • Syrien
  • Thailand
  • Türkei
    Australien und Ozeanien
  • Südsee
    Europa
  • Böhmen und Mähren
  • Dänemark
  • Deutschland
  • England
  • Finnland
  • Frankreich
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Lettland
  • Litauen
  • Malta
  • Norwegen
  • Österreich
  • Portugal
  • Polen
  • Rumänien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Serbokroatisch
  • Sorben
  • Spanien
  • Ungarn


Im Anhang gibt es 1. noch viele biographische Notizen ( 85 Seiten) zu:

Viktor von Andrejanoff / Carl Arendt / H.G. Arnous / Peter Christen Asbjørnsen / Philipp Wilhelm Adolf Bastian / Gotthelf Bergsträsser / Joaquim Teófilo Fernandes Braga / David Brauns / Chalatianz, Bagrat / Chalatianz, Grikor / Oskar Dähnhardt / Adolf Dirr / Mary Frere / Johann Georg Theodor Grässe / Jacob und Wilhelm Grimm / Josef Virgil Grohmann / Svend Hersleb Grundtvig / Paul Hambruch / Joseph Freiherr von Hammer-Purgstall / Paul Hansmann / Hermann Harrys / Toni von Held / Bernhard Jülg / Otto Knoop 1 Karl Knortz / Theodor Koch-Grünberg / Mite Kremnitz / Ignác Kúnos / Rudolf Lenz Danziger / Johann Heinrich August Leskien / Mark Lidzbarski / Bertha Pappenheim / Eugen Prym / Albert Socin / Adeline Rittershaus(-Bjarnason) / Emmy Schreck / Eero Salmelainen / August Schleicher / Willibald von Schulenburg / August Seidel / Heinrich Christoph Gottlieb Stier / János Erdélyi / Hans Stumme / Friedrich Gottlieb Otto Sutermeister / Ernst Tegethoff / Carl Velten / Theodor Vernaleken / Alfred Wiedemann / Richard Wilhelm / Ignaz Vincenz Zingerle / Josef Zingerle / Heinrich Zschalig /

2. gibt es eine sehr umfangreiche Bibliographie zur Erzählforschung mit fast 3.500 Seiten.

Viel Spaß macht es auch, wenn man die verschiedenen Versionen eines Märchens einmal miteinander vergleicht.

Auch hier ein toller Preis, wenn man/frau dazu die Möglichkeiten des Digibib-Systems auch noch ausgiebig nutzt!

* Wir beziehen uns hier auf den Softwarestand der Digibib Vers. 4.x (vom: Sep.2005).

Directmedia Publishing GmbH
Uther: 'Märchen der Welt' // (Digibib: 157)
ISBN 3-89853-557-6

45,00 € [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 13. Dez. 2006

Märchenlexikon von Walter Scherf (1995) (CD) DB: 090

Das Märchenlexikon von Walter Scherf von 1995 wird in der Digibib-Reihe auf einer CD:

  • für Windows und Macintosh (und sehr bescheidenen Hardwareanforderungen)
  • als Volltextversion
  • mit Faksimile (allen Texten, Bildern, Grafiken ...)
geliefert.

Die Buchausgabe des Märchenlexikons von Walter Scherf umfaßt 2 Bände (Bd. 1: A–K, Bd. 2: L–Z), und ist im Verlag C. H. Beck (München) 1995 (immerhin 1.621 Seiten umfassend) erschienen.

Zum jedem der hier behandelten (immerhin 500) Märchen werden die Sammler kurz erwähnt, die Überlieferungsgeschichte behandelt und die Märchen nacherzählt.

In der papierenen Fassung des Märchenlexikons mußte der Benutzer recht häufig zw. den Registerabteilungen wechseln. Dies hat sich mit einem guten Suchmenü der Digibib-Ausgabe aber weitgehend erledigt.

Auch hier gilt (wie in den anderen digitalisierten Werke der Digibib-Reihe), daß sehr schnell nach 'beliebigen' Stichwörtern (auch kombinierten!) gesucht werden kann.

Gerade Nachschlagewerke profitieren davon natürlich besonders, so auch dieses.

Ich denke jeder kann sich vorstellen, wie unglaublich viel Zeit eingespart werden kann, wenn nicht in einem mehrbändigen, gedruckten Werk nach einen Begriff wie etwa: 'Hexe' oder 'Teufel' gesucht werden muß, sondern wenn das Ergebnis (ohne daß etwas übersehen wurde!) in wenigen Sekunden am Bildschirm angezeigt wird.

Das Lexikon des Märchenkenners Scherf ist auch gestanden Experten eine meist sehr verlässliche Quelle.

Wir empfehlen vorbehaltlos (auch denen, die die gedruckte Ausgabe schon besitzen) die Ausgabe bei Digibib auf CD!

* Wir beziehen uns hier auf den Softwarestand der Digibib Vers. 4.x (vom: Aug.2005).

Directmedia Publishing GmbH
Walter Scherf: 'Märchenlexikon' // (Digibib: 090)
ISBN 3-89853-490-1

45,00 € [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 13. Sep. 2005

 
© (Texte & Layout) (wispor.de) D-48155 Münster/
Tel.: (0251) 66 55 14