SPRACHE  
  Deutsch-sprachige Autorinnen und Autoren

  Gedichte: Börne

Themen | !zurück!        

 B   G   V   Z    Katalog              

 Carl Ludwig Börne (*1786 1837)

Der dt. Lyriker und Publizist Carl Ludwig Börne, der (wie H. Heine) vom Judentum zum Protestantismus konvertierte und ebenfalls nach Paris emigrierte, griff (wegen verschiedener Auffassungen zum Thema Literatur: So bezog Börne z. B: Position gegen Goethe ...) auch seinen Emigrations-Kollegen Heine an.


Weitere Aphorismen, Zitate etc.:
Börne | Ebner-Eschenbach | Goethe | Heine | Jean Paul | Lichtenberg | Marx | Schiller | Tucholsky
Feigheit: "Das Geheimnis der Macht besteht darin, zu wissen, dass andere noch feiger sind als wir."
(Carl Ludwig Börne)
Hartherzigkeit: "Reichtum macht ein Herz schneller hart als kochendes Wasser ein Ei."
(Carl Ludwig Börne)
Leidenschaften: "Man heilt Leidenschaften nicht durch Verstand, sondern nur durch andere Leidenschaften."
(Carl Ludwig Börne)
Macht: "Das Geheimnis der Macht besteht darin, zu wissen, dass andere noch feiger sind als wir."
(Carl Ludwig Börne)
Minister: "Minister fallen wie Butterbrote: gewöhnlich auf die gute Seite."
(Carl Ludwig Börne)
Verstand: "Es gibt Leute, die geizen mit ihrem Verstand wie andere mit ihrem Geld."
(Carl Ludwig Börne)
: ""









(c) Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)