SPRACHE  
  Deutsch-sprachige Autorinnen und Autoren

  Biographie: Hugo Ball

Themen | !zurück!    

 B   G   V   Z    Katalog              
  Hugo Ball (*1886 1927)

Geburtsname:  Hugo Rudolf Ball

Kurzinfo:

Der dt. Dichter Hugo Ball war entschiedener Kriegsgegner und scharfer Zeitkritiker.
Zeitweise stand er dem Dadaismus nahe. Ball hat den Begriff Dadaismus in die Kunst eingeführt und er war mit Hermann Hesse befreundet.

*22. Feb. 1886 Hugo Rudolf Ball wird am 22.02.1886 in Pirmasens geboren.
1906-19 Studium der Germanistik, Philosophie und Soziologie in München und Heidelberg.
1908 Tragikomödie: 'Die Nase des Michelangelo'
Aug. 1914 Gemeinsam mit Klabund bewirbt sich Ball als Kriegsfreiwilliger.
Beide werden als untauglich abgelehnt.
1915 Ball zieht mit seiner späteren Frau Emmy Ball-Hennings in die Schweiz.
1916 Ball gründet das 'Cabaret Voltaire' in Zürich.
1917 Ball gründet die Galerie 'Dada'.
1917 Noch in 1917 wendet Ball sich vom Dadaismus wieder ab und beginnt als Redakteur einer Zeitung (bis 1920) in Bern zu arbeiten.
1918 Roman:
'Flametti oder vom Dandyismus der Armen'
19?? Roman: 'Tenderenda der Phantast'
1919 Essays:
'Zur Kritik der deutschen Intelligenz'
†14. Sep. 1927 Ball stirbt am 14.09.1927 in Sant' Abbondio (Tessin).
(c) Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)