SPRACHE  
  Deutsch-sprachige Autorinnen und Autoren

  Biographie: Adalbert Stifter

Themen | !zurück!    

 B   G   V   Z    Katalog              
Adalbert Stifter (*1805 †1868)

Pseudonyme:  Ostade |


Kurzinfo:

Adalbert Stifter war ein Österr. Schriftsteller des 'Biedermeier' und Maler. Er gilt als bedeutendster Österr. Erzähler dieser Zeit.

Er wurde stets von Geldsorgen begleitet.

*23. Okt. 1805 Adalbert Stifter wird am 23.10.1805 in Oberplan (heute: Tschechische Rep.) geboren.
1817 Adalberts Vater stirbt durch einen Unfall.
ab 1826-30 Ab 1826: Studiengänge: Jura, Mathematik, Naturwissenschaften und danach Geschichte in Wien.
1843-46 Hauslehrer in verschiedenen Adelshäusern.
1849 Stifter ist Redakteur der 'Linzer Zeitung'.
1850 Stifter ist Schulrat und Inspektor.
1837 Stifter heiratet die Putzmacherin (Hut- und Mützenmacherin) Amalie Mohaupt.
1841 Erzählungen:
'Die Mappe meines Urgroßvaters'
1848 Stifter wird zum Wahlmann für die Frankfurter Nationalversammlung gewählt.
1851 Stifter wird zum k.k. Schulrat ernannt und nimmt eine entsprechende Stelle an.
1851 Ernennung von Stifter zum Konservator für Oberösterreich durch die k.k. Zentralkommission für die Erforschung und den Erhalt von Kunst- und historischen Denkmalen.
1851 1851 trifft die Familie Stifter ein tragischer Schicksalsschlag: Die 11-jährige Ziehtochter Juliane Mohaupt läuft (wieder einmal) von zu Hause weg und wird 2 Wochen später tot in der Donau gefunden.
1857 Bildungsroman: 'Der Nachsommer'
1851 Stifters Mutter stirbt.
1865-67 Historischer Roman: 'Witiko'
†28. Jan. 1868 Adalbert Stifter stirbt (an den Folgen eines Selbstmordversuches einige Tage zuvor) am 28.01.1868 in Linz.
(c) Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)